Die Colonial

Nein, Entwarnung, tastitondi wird kein Universal Geneve Blog, auch wenn es im Moment so aussehen könnte.

Aber die Universal Geneve Colonial, die gestern in England bei einer Auktion einen neuen Besitzer gefunden hat, darf nicht unerwähnt bleiben! Die Uhr wurde für einen Schätzwert von £300-500 aufgerufen und zeigt einmal mehr, wie wenig Ahnung einige “Experten” in den Auktionshäusern haben. Aber leider ist das heute oft nicht mehr ausschlaggebend, denn Kenner wissen um den wahren/ideellen Wert solcher Schätze. Und Dank Internet & Suchmaschinen bleiben sie leider nicht mehr unter dem Radar..

Nur auf den ersten Blick unscheinbar. Die UG Colonial wurde für £43,000 versteigert.

Was für viele auf den ersten Blick ein ziemlich dreckiger, in die Jahre gekommender Chronograph ist, hat für Sammler von alter Chronographen einen Platz im Olymp. Von 1935 nur für einen kurzen Zeitraum gebaut, besticht die Uhr durch ihr außergewöhnlich modernes Gehäuse-Design, verbunden mit einem klassischen Zifferblatt.

Alle Zeiger und das Blatt sind im Originalzustand, evtl. sogar das Band. Und wenn man den Dreck sieht, weiß man das auch das Gehäuse zumindest in den letzten Jahrzehnten nicht die Zuwendung und Liebe bekommen hat, das es verdient hat. Aber das wird sich sicherlich bald ändern.

Denn die Colonial war einem Bieter immerhin £43,000 inkl. Komission und Steuer wert. Da sollte noch Luft für eine gründliche Reinigung und einen Service sein…